Amalgamtätowierung

Bei fast 10% der Erwachsenen sind an der Mundschleimhaut blaugraue bis schwarze Veränderungen zu sehen. Am häufigsten treten sie direkt am Zahnfleischrand und an der Wangenschleimhaut auf. Ursächlich ist der Schleifstaub beim Entfernen einer Amalgamfüllung. Verwechselt werden können die Amalgamtätowierungen mit kleinen Blutergüssen, Hämangiomen, Pigmentflecken oder bösartigen Melanomen.

Zur Abklärung vereinbaren Sie gerne einen Termin in der Praxis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen